Schweriner express vom 22. 9. 2010 Seite 9



Singles - Du bist nicht allein ...

-- Kann man sich mit System verlieben? -- P. Kuhlmann
Schwerin.
Wenn man alleine durchs Leben geht und diesen Zustand verändern möchte, gibt es mehr Wege und Möglichkeiten, als man zunächst denkt. Am meisten passiert nach wie vor im Arbeitsumfeld, eine gewisse Vorsicht möchte man dort aber immer walten lassen, danach folgt der Freizeitbereich.

Am schönsten ist vielleicht immer noch die Michael-Schumacher-Methode - zufällig über der Kühltruhe im Supermarkt. Manchem dauert der Zufall jedoch zu lange, also sieht man sich nach gezielten Wegen um, die zudem bei der "Vorauswahl" den Schutz der Anonymität aufrechterhalten.

Mancher landet bei Partnerschaftsagenturen, über die man gelegentlich böse Meldungen in der Presse liest - Gebühren, Verträge, Abzocke.

Klare Vorstellungen kann man sowohl in Internetforen formulieren, die mit wohlklingenden Namenskombinationen wie "...darling" oder "...partner" sogar massive Werbung betreiben, wie auch beim Klassiker, der Zeitungsannonce.
Suche ich einen gelegentlichen Freizeitpartner oder die große Liebe, ist groß oder klein, jung oder lebenserfahren wichtig, ist man mobil oder ortsgebunden?

Irgendwann ist der Punkt erreicht, aus der Deckung zu treten, man trifft sich mit den Schreibern der vielversprechendsten Briefe und weiß bereits nach wenigen Minuten, ob es überhaupt passen könnte. Das ist nicht unromantisch, sondern sogar wissenschaftlich untersucht.
Nun ist man aber höflich und der andere hat sowieso schon Adresse oder Telefonnummer, also heißt es tapfer durchhalten und dann den Rückzug organisieren.

Gegen diese Zeitverschwendung hat man das sogenannte Speeddating erfunden: Treff mit gleich mehreren anderen Singles unter einem Phantasienamen, begrenzte Redezeit zwischen jeweils zwei Menschen, nur wenn man dem Organisator unabhängig voneinander Sympathie signalisiert, werden Adresse, Telefonnummer, Name freigegeben.

Während in Ballungsräumen auch dafür bereits große Agenturen bereitstehen, erledigt dies in Schwerin Sigrid Unger privat und quasi nebenbei. Sie findet man im Internet, geduldig erläutert sie aber nahezu jeden Freitag- und Samstagabend auch am Telefon die vielfältigsten Fragen. Die immer frohgemute Frau organisiert außerdem vielfältige Aktivitäten, die man vielleicht immer schon mal wahrnehmen wollte, zu denen man sich aber alleine oder mit all den Pärchen aus dem Bekanntenkreis immer nicht aufraffen kann: Draisinenfahrt oder Hochseeangeln, Pilzwanderung oder TheaterTheken-Nacht, Schnupperstunde beim Tango oder einfach einmal ein gemütlicher Sonntagsbrunch.

Einmal im Jahr ist ein "Ball", in diesem Jahr am 9. Oktober, in einem netten Restaurant in der Innenstadt von Schwerin.

Vielleicht wollen Sie Sigrid Unger mal anrufen, dann sei auch noch die Nummer verraten 01 63 / 450 86 98. Und denken Sie dran: Alleinstehend ist kein Mangel, sondern allemal nur ein zeitweiliger Zwischenstand. Und außerdem heißt es heutzutage ja auch Single.